Zeitumstellung 2017 – Alle Termine im Kalenderjahr

Zeitumstellung 2017



Beginn der Sommerzeit: Am 26.03.2017 beginnt die Sommerzeit. Es müssen alle Uhren eine Stunde vorgestellt werden. Sie können also eine Stunde weniger schlafen.

Ende der Sommerzeit: Am 29.10.2017 endet die Sommerzeit. Hier müssen alle Uhren eine Stunde zurückgestellt werden. Sie können also eine Stunde länger schlafen.

Zeitumstellung 2017 – Regeln für die Zeitumstellungen

Die Zeitumstellung 2017 bringt viele Menschen wieder aus dem Lot. Daher ist es immer gut, die Regeln zu kennen, die zwar nicht nur für die Zeitumstellung 2017 gelten, hier aber ebenfalls angewendet werden. Unterschieden wird zwischen der Sommerzeit und der Winterzeit. Die Umstellung für die Sommerzeit wird im März durchgeführt und zwar immer am letzten Sonntag des Monats. In der Nacht wird die Uhr von 2 Uhr auf 3 Uhr gestellt? Damit wird die Nacht also verkürzt. Bei der Winterzeit ist es genau andersherum. Die Uhr für die Zeitumstellung 2017 wird dann von 3 Uhr auf 2 Uhr gestellt und die Nacht ist damit wieder ein Stück länger. Diese Umstellung wird im Monat Oktober am letzten Sonntag durchgeführt. Meist wird in den Nachrichten darüber berichtet, wenn die Zeitumstellung wieder ansteht. Inzwischen haben auch viele Menschen Uhren, die sich selbst stellen, so dass hier gar nicht mehr dran gedacht werden muss.


Zeitumstellung 2017 – Warum gibt es Sommer- und Winterzeit?

Bei der Zeitumstellung 2017 stellen sich viele Menschen die Frage, warum es die Sommer- und die Winterzeit eigentlich überhaupt gibt. Diese Frage ist natürlich durchaus berechtigt, immerhin ist es doch ein ziemlicher Aufwand, sich ständig wieder neu zu orientieren. Die Einführung der Zeitumstellung ist noch gar nicht so lange her, sie erfolgte 1980. Die Idee dahinter war die Einsparung von Energie, denn das sollte durch eine optimale Ausnutzung des Tageslichts möglich sein. Zudem fügte sich Deutschland damit den Nachbarn, denn hier gab es die Zeitumstellung schon viel länger. Nach wie vor wird viel darüber diskutiert, ob die Zeitumstellung überhaupt einen Sinn hat. Vor allem Eltern von kleinen Kindern kritisieren immer wieder, dass der Nachwuchs Probleme mit der Umstellung hat und daher eine Abschaffung doch sinnvoll wäre. Bisher gibt es aber hierzu noch keine Aussagen der Regierung, also wird auch mit der Zeitumstellung 2017 gelebt werden müssen.


Zeitumstellung 2017 – Praktische Auswirkungen der Zeitumstellungen

Interessant ist ein Blick auf die Auswirkungen, die eine Zeitumstellung in der Praxis mit sich bringt. Die größte Problematik ist wohl die Umstellung des Körpers, der aus der Bahn geworfen wird. Das mag auf den ersten Blick nicht unbedingt erkennbar sein, Mediziner haben hier jedoch bereits mehrere Studien durchgeführt und sind sich darüber einig, dass diese Auswirkungen nicht zu unterschätzen sind. Dennoch gibt es natürlich viele Menschen, die eher weniger Probleme mit der Umstellung haben und diese gar nicht merken. Ebenfalls Probleme mit der Zeitumstellung 2017 wird auch wieder die Bahn in Deutschland haben. Es ist allgemein bekannt, dass die Fahrpläne generell bereits schwer einzuhalten sind. Durch die Veränderung der Zeiten wird es den Verantwortlichen nicht leichter gemacht. Daher kann es hier zu Verspätungen oder Ausfällen kommen, die natürlich auch die Kunden der Bahn deutlich beeinträchtigen und hier für Unmut sorgen.

Kalender 2017 © Rickhoff M:Media Frontier Theme